Yellow King Kong – Garnele

Synonyme: YKK
lateinisch: Caridina sp. „Yellow King Kong“

Die Yellow King Kong-Garnelen (YKK) sollen von einem asiatischen Züchter stammen. Sie sind erbfest und unter dem Nachwuchs finden sich zu einem kleinen Anteil Rili-Exemplare. Für mich sind Rili-Garnelen kein erstrebenswertes Zuchtziel, sondern Garnelen mit Farbfehler. Ich habe schon Tiere mit farblosen Antennenbasen entdeckt, wie auch solche, bei denen ein oder mehrere Abdominalsegmente farblos waren. Solche Exemplare entferne ich aus der Zuchtgruppe. Viele Weibchen aus meinem Stamm bilden einen deutlich erkennbaren Rückenstrich aus, regelmäßig finden sich kleine orangefarbene Flecken auf den Seiten. Es handelt sich trotz einiger Ähnlichkeiten nicht um Tiere aus der Gattung Neocaridina, wie den optisch sehr ähnlich aussehenden Yellow Fire-Garnelen, sondern um eine Caridina-Art (bzw. -Kreuzung). Ich habe meine YKK bereits erfolgreich mit Red Ruby Extreme gekreuzt (siehe Foto ganz unten). Das allein beweißt schon, dass es sich bei den YKK nicht um eine Neocaridina-Art handeln kann.

Tragendes Yellow King Kong-Weibchen

Den Namen finde ich recht unglücklich gewählt, da es sich nicht um eine Taiwan-Garnele handelt, und mit den schwarzen King Kong-Garnelen doch nun überhaupt nichts gemein hat, weder die dichte, dunkle Pigmentierung, noch die typische Strichzeichnung. Aber was einer erstmal in die Welt gesetzt hat, wird man schwer wieder los. Einige vermuten eine Verwandschaft mit den Golden Tiger (=Tangerine Tiger), was ich unterschreiben würde, da die F1 aus der Verpaarung mit Taiwan-Garnelen starke Ähnlichkeiten mit denen der entsprechenden Golden Tiger-F1 aufweisen.
Abgesehen von der Bezeichnung finde ich die Tiere sehr schön, und man darf gespannt sein, was die Verpaarung der F1 untereinander ergibt. Soweit bin ich noch nicht.
Update 3.2018: Der erste interessante Nachwuchs hat nun 5-10mm. Einige wenige sehen nach Red Ruby Extreme aus, gleich viele nach King Kong Extreme. Interessant finde ich gelbe Tiere, teils mit Streifen, teils mit weißer Zusatz-Pigmentierung und orangegefärbte Individuen…

Yellow King Kong-Exemplar mit deutlich erkennbarer Rückenstrich-Pigmentierung

…hier nochmal vergrößert

F1 Yellow King Kong x Red Ruby Extreme

Abgabe

In der Regel kann ich einige Nachzuchten abzugeben, diese haben dann eine Größe zwischen 10-15mm.