Korallen-Moos

Syn.: Coral Pellia, Mini Pellia
lat.: Ricardia spp. (Sammelbezeichnung für mehrere Arten)

Bei den Korallen-Moosen handelt es sich um fein verzweigte, unbeblätterte Lebermoose, deren Thalli langsam wachsen und flächige Polster ausbilden. Namensgebend war offensichtlich diese charakteristische Wuchsform, die an mache Salzwasserkorallen erinnert. In der Aquaristik werden mehrere unterschiedliche, aber optisch ähnliche Arten kultiviert, deren Unterscheidung sehr schwierig ist. Daher werden sie meist ohne Artbezeichnung als „Korallen-Moos“ bzw. Riccardia ssp. gehandelt.

Abgabe

Da ich Korallen-Moos in mehreren Becken halte, kann ich – trotz des langsamen Wuchses – gelegentlich kleinere Mengen davon abgeben. Die Portionen haben dann die nachfolgend abgebildete Größe, die Polsterdicke beträgt dabei max. 1cm.